Kinesiologie

In der Kinesiologie wird der Muskeltest als ein wichtiges diagnostisches Hilfsmittel angewendet. Der Muskeltest dient in Verbindung mit dem Autonomen Nervensystem als hochsensibles biologisches Feedbacksystem. Es reagiert sowohl auf körperliche Berührung, als auch auf Worte, Gefühle und Gedanken.

Kinesiologie und Autonomer Regulationstest

Die Neurobiologie nach Dr. Klinghardt ist eine spezielle Form der Kinesiologie.  Hinter dieser Methode steht ein diagnostisches System. Es wurde in den letzten Jahren in den USA von Dr. Klinghardt und Dr. Williams entwickelt, in Zusammenarbeit mit führenden Zahnmedizinern, Neurologen, Orthopäden, Chiropraktikern und Heilern. Die Diagnose erfolgt über das Muskelsystem und damit in Verbindung über das Autonome Nervensystem (ANS). Das ANS ist Mittler zwischen allen Organen und Zellen des Körpers. Störungen im Kommunikationssystem des ANS haben eine Störung unserer Gesundheit zur Folge, eine Einschränkung der Regulationsfähigkeit. Deshalb trägt der speziell aufgebaute kinesiologische Muskeltest auch die Bezeichnung Autonome Regulationstest (ART).

Die 7 Faktoren

Folgende 7 Faktoren haben eine Einschränkung der Regulationsfähigkeit des ANS zur Folge:

  • Ungelöste psychische/seelische Konflikte
  • Toxische Belastungen (Schwermetalle, Umweltgifte, Medikamentenrückstände)
  • Lebensmittelunverträglichkeiten (z.B. Milch und Getreide)
  • Elektromagnetische und geopathische Belastungen (Überemfindlichkeit in Bezug auf elektrische Leitungen, Funkwellen, Bildschirme, Wasseradern, Erdstörfelder)
  • Malokklusion (Fehlstellung des Kiefers, falscher Biß)
  • Störfelder (Narben, Zähne, Organe): Störfelder erzeugen in der Regel keine eigenen Symptome, können aber das ANS erheblich in seiner Funktion beeinträchtigen
  • Belastung durch Viren, Bakterien und Parasiten

Der Autonome Regulationstest ermöglicht es, aus all diesen Faktoren das primäre Störfeld, welches das ANS am stärksten belastet, herauszufinden.

Diese einzigartige Verknüpfung von modernsten Erkenntnissen aus der Neurobiologie mit bewährten Konzepten aus der Naturheilkunde und der Psychotherapie ermöglicht es, auf komplexe Zusammenhänge im Menschen wirkungsvoll einzugehen. Wenn die primären Störfelder erkannt und behandelt werden, wird der Körper in der Regel wieder in die Lage versetzt, seine „Fehlsteuerungen“ zu erkennen und selbstregulativ zu korrigieren.

*Für alle Angebote in meiner Praxis gilt:
Aus schulmedizinischer Sicht seien viele der von Wolfgang Runge angewendeten naturheilkundlichen Methoden nicht unumstritten zur Heilung anerkannt, da nicht genügend Beweise für ihre Wirksamkeit vorlägen. Die Naturheilkunde vertritt hingegen einen anderen Standpunkt. Der interessierte Leser möge sich aufgrund seines eigenen Wissens und der hier dargestellten Informationen ein eigenes Bild machen.