Narben

Narben verursachen häufig Störfelder, die sich bis an weit von der Narbe entfernte Bereiche des Körpers auswirken. Eine Operation am Knie kann über den darüber verlaufenden Magen-Meridian ein Störfeld im Magen setzen. Eine Kaiserschnitt-Narbe am Bauch einer Frau verläuft in der Regel über den zentralen Hauptmeridian (das Konzeptionsgefäß) und über den Nieren- und Magen-Meridian.

Extraktionsnarben von Zähnen können ebenso Störfelder verursachen, beispielsweise stehen die Weisheitszähne mit dem Herzen und/oder dem Dünndarm in Zusammenhang.

Narben werden in der Regel durch Neuraltherapie (Injektionen mit einem leichten Lokalanästhetikum) oder mit einem Soft-Laser entstört. Je nach Größe und Tiefe der Narbe und je nach damit verbundenem Trauma (z.B. schwerer Unfall) muß die Narbe auch häufiger entstört oder begleitend mit Psychokinesiologie behandelt werden.