Zell-Screening (Oligoscan)

Analyse von Mineralien, Spurenelementen und Schwermetallen

 

Der Oligoscan mißt Mineralstoffe und toxische Metalle spektroskopisch im Körpergewebe. Toxische Metalle können in erhöhter Konzentration den Stoffwechsel schädigen:
  • Giftige Metalle sammeln sich im Gewebe, in Knochen und lebenswichtigen Organen und Drüsen an.
  • Sie verdrängen lebenswichtige Mineralien und  Spurenelemente und nehmen deren Platz ein, ohne deren wichtige Funktion zu erfüllen.
  • Diese Verdrängung wichtiger Mineralien führt sehr oft zu einem Mangel an Mineralien oder zu Verteilungsstörungen.
  • Das entstandene mineralische Ungleichgewicht zusammen mit der Schwermetallbelastung und dem oxidativen Stress sind Auslöser für sehr viele Krankheiten.
  • Deshalb ist es sinnvoll, sich einen Überblick über die aktuelle Belastung des Körpers zu verschafften.

 

Analyse von Mineralin, Spurenelementen und toxischen Metallen

Wie geht das?
  • Die eigentliche Messung ist einfach: an vier verschiedenen Punkten wird mit dem Oligoscan auf der Hautoberfläche gemessen. Die Messung funktioniert mit Hilfe von Licht, das durch das Gewebe zurückgespiegelt wird. Das Spektrum der zurückgeworfenen Lichtwellen gibt Aufschluss über die in der Haut enthaltenen Mineralien und Schwermetalle. Der oxidative Stress wird berechnet.
  • Die erhobenen Daten werden über eine spezielle Software an einen hochspezialisierten Rechner gesendet und dort ausgewertet und zurückgesendet.
  • Das Ergebnis liegt innerhalb von Minuten vor und kann noch während der laufenden Behandlung wichtige Hinweise geben.
  • Es werden 20 Mineralien und 14 toxische Metalle im Gewebe gemessen.
  • Die Messung ist reproduzierbar, das bedeutet, dass sie wiederholbar gleich ausfällt.
  • Im Verlauf der Behandlung kann so der Behandlungsfortschritt und eventuell notwendige Korrekturen klar dokumentiert werden und es ergeben sich wertvolle, valide Ergebnisse.

 

Der Preis für eine Messung mit der zugehörigen Auswertung und Interpretation beträgt 120,00 € (ca. 30 Minuten).
Sprechen Sie mich gerne an, wenn Sie weitere Informationen wünschen!


Beispiel:

hoher Mangel an Phosphor, Chrom und Silicium

 

Bilanz toxischer Metalle

sehr hoher Gehalt an Cadmium und Quecksilber

 

*Für alle Angebote in meiner Praxis gilt:
Aus schulmedizinischer Sicht seien viele der von Wolfgang Runge angewendeten naturheilkundlichen Methoden nicht unumstritten zur Heilung anerkannt, da nicht genügend Beweise für ihre Wirksamkeit vorlägen. Die Naturheilkunde vertritt hingegen einen anderen Standpunkt. Der interessierte Leser möge sich aufgrund seines eigenen Wissens und der hier dargestellten Informationen ein eigenes Bild machen.
Stand Oktober 2017